8. Spieltag Hinrunde 2019/2020

 

„Durchwachsenes Wochenende für die TTV“

 

Herren:

Verbandsliga: TTV Neheim-Hüsten – TuS Bardüttingdorf 9:4

Da Gerrit Möller das Spiel verletzungsbedingt nur von der Bank aus verfolgen konnte, half Thorsten Spanke erneut in der 1. Mannschaft aus. Die Bardüttingdorfer reisten mit allen Stammspielern nach Neheim an und gingen somit auch als Favorit ins Rennen. Gegen die zwei Spitzenspieler von Bardüttingdorf zeigten Dybiec/Brosig eine Spitzenleistung und siegten am Ende im Entscheidungssatz. Im oberen und mittleren Paarkreuz lief an diesem Abend nichts zusammen für die Leuchtenstädter. Jedoch zeigten Brosig und Spanke eine solide Leistung. Beide konnten ihre Einzel für sich entscheiden.

Die Punkte erspielten: Dybiec/Brosig, Henne/Spanke, Brosig und Spanke

 

Bezirksliga: TTV Neheim-Hüsten II – TuS Uentrop 9:4

Da Thorsten Spanke in der 1. Mannschaft aushelfen musste und auch Danny Schulte erneut ausfiel, trat die zweite mit Gassen und Krause an. Die Doppel liefen nicht wie geplant, denn lediglich Tillmann/Krause konnten hier siegen. Julian Rock gewann seine zwei Einzel im Entscheidungssatz und durchbrach damit erstmals die 1800 TTR-Punkte Schallmauer. Auch Benedikt Stiller gewann beide Einzel, sogar jeweils glatt in drei Sätzen.

TTV: Tillmann/Krause, Rock (2), Havestadt, Tillmann, Stiller (2), Gassen und Krause

 

Bezirksklasse: TTV Neheim-Hüsten III – TuS Warstein 1:9

Eine deutliche Niederlage musste die 3. Herren gegen den TuS Warstein einstecken, wenn auch nicht in Bestbesetzung. Nur das Doppel Stuttmann/Schröer konnte sich gegen das gegnerische 2er-Doppel in vier Sätzen durchsetzen. Auch Martin Hölter war nah dran sein Einzel zu gewinnen, obwohl er bereits zwei Sätze zurück lag. Im Entscheidungssatz fehlte ihm dann allerdings das nötige Quäntchen Glück.

TTV: Stuttmann/Schröer

 

  1. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten IV – TuS Wadersloh II 9:2

Einen ungefährdeten Sieg konnte die vierte Herren gegen Wadersloh verbuchen. Nach fünf Sätzen geschlagen geben mussten sich dabei Schroeder/Bader gegen Großheimann/Neitemeier, die das obere Paarkreuz der Wadersloher bilden. Zwei knappe Spiele konnten die Neheimer jedoch auch für sich entscheiden: sowohl Lennard Schroeder, als auch Patrick Graf erkämpften sich Siege im Entscheidungssatz bei ihren ersten Einzeln.

TTV: Krick/Graf, Scheel/Becker, Krick, Schroeder (2), Graf, Scheel, Becker und Bader

 

3. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten V – SV Holzen II 10:0

Einen sicheren Sieg hat die 5. Gegen den SV Holzen II eingefahren. Dabei ging nur ein Satz im Doppel sowie ein Satz im Einzel an die Holzener.

TTV: Alex/Junghölter, Hoffmann/Kuß, Alex (2), Junghölter (2), Hoffmann (2) und Kuß (2)

 

3. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten VI – TuS Sundern V 1:9

Die 6. Mannschaft erwischte am Donnerstag einen schlechten Tag gegen die 5. Mannschaft des TuS Sundern und konnte lediglich ein Doppel für sich entscheiden.

Es punkteten: Stadler/Dr. Biermann-Heimann

 

Damen:

Bezirksliga: TTV Neheim-Hüsten – SV Germania Salchendorf 6:8

In einem spannenden Spiel verloren die TTV-Damen am Ende knapp gegen Salchendorf. Vor allem Simone Pilgermann, die Nummer 1 der Gäste, machte es den Neheimerinnen äußerst schwer. Eine gute Leistung konnte Nathalie Willner abrufen und so zwei ihrer drei Einzel gewinnen. Silvia Koch hatte ihren ersten Einsatz in dieser Saison und gewann direkt ein Einzel, musste aber auch im letzten Match des Abends Simone Pilgermann zum Sieg gratulieren.

Es punkteten: Krick/M. Willner, Krick, M. Willner, Na. Willner (2) und Koch

 

Jugend

Jungen 13 Kreisliga: TTV Neheim-Hüsten – SSV Meschede II 0:10

Die Jungen 13 Mannschaft der TTV muss sich in ihrer ersten Saison weiterhin mit starken Gegnern messen. Dennoch konnte Marvin Mimberg einen Satz gegen Phil Luca Beule gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.