9. Spieltag Hinrunde 2019/2020

 

„TTV sorgte am Wochenende für Hochspannung“

 

Herren:

Verbandsliga: SV Menne – TTV Neheim-Hüsten 9:6

Eine ärgerliche Niederlage musste die erste Mannschaft in der Gemeindehalle von Menne einstecken. Dabei war unter anderem erneut die aktuelle Doppelschwäche ein Faktor. So stand es nach den ersten Spielen 4:1 für den SV Menne. Für Marc Rocholl war es ein besonders bitterer Spieltag: Er verlor zwei kämpferisch starke Spiele knapp im Entscheidungssatz. Im Gegensatz dazu konnte Daniel Brosig beide Spiele im Entscheidungssatz für sich entscheiden und drehte im letzten Spiel sogar einen 0:2 Satzrückstand.

Die Punkte erspielten: Henne/Rock, Dybiec, Henne (2) und Brosig (2).

 

Bezirksliga: SSV Meschede – TTV Neheim-Hüsten II 7:9

In Meschede erkämpfte sich die 2. Herren zwei Punkte nach Abschlussdoppel. Dabei traten die Leuchtenstädter ohne Brett 1 und 2, Thorsten Spanke und Julian Rock, an. Jeweils zwei Einzelsiege konnten Benedikt Stiller und Jürgen Gassen einfahren, die auch das Abschlussdoppel gemeinsam gegen das langjährige Spitzendoppel der Mescheder Becker/Ermlich gewinnen konnten.

TTV: Stiller/Gassen, Tillmann/Krause, Havestadt, Reitz, Stiller (2), Gassen (2) und Krause

 

1. Kreisklasse: TuS Brunskappel – TTV Neheim-Hüsten IV 6:9

Ebenfalls einen knappen Sieg erspielte die 6. Herren in der Schützenhalle von Brunskappel am Freitag. Fast hätten die Neheimer zu Beginn sogar alle drei Doppel im Entscheidungssatz gewonnen, doch Krick/Khiata unterlagen im fünften Satz. Sechs der neun Neheimer Siege des Abends gingen im fünften Satz an die Neheimer, die also eiserne Nerven bewiesen.

TTV: Scheel/Becker, Schröder/Bader, Krick (2), Schroeder (2), Becker, Bader und Khiata

 

3. Kreisklasse: TTV Werl-Büderich IV – TTV Neheim-Hüsten VI 9:1

Weniger erfolgreich war die sechste in Werl-Büderich. Nur Hendrik Stadtler konnte ein Einzel für die TTV entscheiden und sicherte der Mannschaft somit einen Ehrenpunkt. Das Doppel Wolff/Ochla-Schilling kämpfte sich bis in den Entscheidungssatz, am Ende behielten die Hausherren aber die Oberhand.

 

Damen:

Bezirksliga: DJK BW Annen III – TTV Neheim-Hüsten 5:8

In Witten-Annen spielten die Neheimerinnen stark auf. Vor allem Laura Bannert konnte mit drei Einzelsiegen einen entscheidenden Beitrag zum Punktgewinn leisten. Bei zwei ihrer Spiele musste sie dabei über die volle Distanz gehen. Nur ein einziges Spiel des Abends ging in drei Sätzen zu Ende, was zeigt, dass die beiden Mannschaften auf einem Niveau spielten.

TTV: Krick/M. Willner, Krick (2), Na. Willner (2) und Bannert (3)

 

Jugend:

Jungen 13 Kreisliga: SV Holzen – TTV Neheim-Hüsten 9:1

Einen Einzelsieg konnte die Jungen 13 Mannschaft aus Holzen mitnehmen. Mats Frerich siegte glatt in drei Sätzen gegen den Holzener Spitzenspieler Leonard Schäfer. Auch im zweiten Einzel war Mats nah dran am Sieg und verlor erst im Entscheidungssatz.

TTV: Frerich

 

Jungen 11 Kreisliga: TTV Neheim-Hüsten – Berenbrocker SV 0:10

Immerhin 2 Sätze konnte der Neheimer Nachwuchs gegen den Berenbrocker SV gewinnen. Dennoch war der Gast aktuell noch zu stark.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.