7. Spieltag Hinrunde 2019/2020

 

„TTV kommt mit angezogner Handbremse aus den Herbstferien“

 

Herren

Verbandsliga: LTV Lippstadt – TTV Neheim-Hüsten 8:8

Das von Beginn an spannende Spiel endete am Ende mit einem gerechten unentschieden. Aufgrund der Tabellensituation war die TTV als Favorit ins Rennen gegangen, jedoch war man sich der schwierigen Aufgabe beim LTV Lippstadt im Vorfeld bewusst. Der Start des Spiels lief denkbar schlecht für die Neheimer: nach den ersten fünf Partien stand es 4:1 für den LTV. Doch anschließend lief es besser und einige knappe Spiele konnten gewonnen werden. Im Abschlussdoppel Höhm/Dybiec gegen Gleitsmann/Drescher ging es dann um alles für die Lippstädter, die sich am Ende knapp durchsetzen konnten.

Die Punkte erspielten: Henne/Möller, Rocholl, Dybiec, Henne, Möller (2) und Brosig (2).

 

Bezirksliga: TTC GW Bad Hamm III – TTV Neheim-Hüsten II 9:3

Aufgrund kurzfristiger Ausfälle benötigte die Zweite einige Ersatzspieler. Dies war gegen die starken Gastgeber aus Hamm nicht die beste Voraussetzung. Dennoch gab man sich nicht einfach so geschlagen. Julian Rock und Matthias Havestadt gewannen beide im Entscheidungssatz gegen den Hammer Spitzenspieler Stefan Fuchs und auch im Doppel konnten die beiden ihre Gegner im fünften Satz bezwingen.

TTV: Rock/Havestadt, Rock und Havestadt

 

Bezirksklasse: SV BW Eickelborn – TTV Neheim-Hüsten III 2:9

Am frühen Sonntag morgen mussten die Neheimer in Eickelborn antreten. Das Ergebnis sieht deutlicher aus, als es tatsächlich war, denn die Hüstener gewannen vier Spiele im Entscheidungssatz. Dennoch war es ein souveräner Sieg der Dritten auswärts in Eickelborn.

TTV: Krause/Schröer und Müller/Stuttmnann, Stiller (2), Gassen (2), Krause, Schröer und Stuttmann

 

  1. Kreisklasse: SSV Meschede II – TTV Neheim-Hüsten IV 9:2

In Meschede gelang der TTV nicht viel. Nur das Doppel Krick/Graf konnte knapp gegen Kramer/Schmidt gewinnen und Andreas Krick sein Einzel gegen Sven Kramer. Auch Lennard Schroeder war nah dran am Sieg gegen Kramer, musste sich aber in der Verlängerung des fünften Satzes geschlagen geben.

TTV: Krick/Graf und Krick

 

3. Kreisklasse: TuS „Jahn“ Berge II – TTV Neheim-Hüsten V 3:7

Die Fünfte gewann in Berge mit 7:3. Sowohl Nicolas Junghölter und Ahmed Nader Khiata spielten dabei stark auf und konnten den Hüstenern jeweils zwei Punkte sichern. Auch Friedrich Kuß hätte beinahe zwei Partien gewonnen, musste sich allerdings in einem äußerst knappen Spiel gegen Fabri geschlagen geben.

TTV: Hoffmann/Kuß, Junghölter (2), Khiata (2), Hoffmann und Kuß

 

3. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten VI – TV Wickede III 1:9

Die Sechste trat gegen den TV Wickede an. Dabei konnte man den Gästen aus Wickede nicht viel entgegensetzen. Hendrik Stadtler gewann jedoch sein erstes Einzel und auch das zweite Einzel verlor er nur äußerst knapp. Seinen ersten Mannschaftseinsatz hatte Roland Buëmann bei diesem Spiel.

 

Jugend

Jungen 13 Kreisliga: TuS Bruchhausen – TTV Neheim-Hüsten 5:5

Einen Punkt aus Bruchhausen konnte die Jungen 13 Mannschaft der TTV einfahren. Spielentscheidend waren dabei die Siege von Marvin Mimberg und Justin Kniephof, die beide zwei Einzel gewannen.

TTV: Mimberg (2), Steinke und Kniephof (2)

 

Jungen 11 Kreisliga: TuS Bruchhausen – TTV Neheim-Hüsten 10:0

Auch die Jungen 11 Mannschaft trat in Bruchhausen an – leider mit weniger Erfolg als die älteren. Carlo Müller konnte seinem zweiten Gegner Luis Kasemir jedoch durchaus Paroli bieten und kämpfte sich bis in den Entscheidungssatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.