7. Spieltag Rückrunde 2019/2020

Herren

Verbandsliga: TTV Neheim-Hüsten – LTV Lippstadt 9:7

Ohne Nummer eins Marco Höhm und Nummer sechs Daniel Brosig trat die erste gegen den LTV Lippstadt an. Dafür halfen die beiden Spitzenspieler der zweiten aus und ermöglichten den Hüstenern den Sieg. Dabei gingen die Eingangsdoppel beinahe komplett an die LTV. Doch Spanke/Henne gewannen hauchdünn im fünften Satz gegen Goebel/Averkamp. Im mittleren Paarkreuz gingen zwei Partien an die Neheimer. Spielentscheidend war allerdings die souveräne Leistung von Thorsten Spanke und Julian Rock, die ihren Gegnern nur wenig Chancen ließen.

Die Punkte erspielten: Spanke/Henne (2), Rocholl, Dybiec, Möller, Spanke (2) und Rock (2).

 

Bezirksliga: TTV Neheim-Hüsten II – TTC GW Bad Hamm III 9:7

Auch die zweite Herrenmannschaft siegte einige Stunden zuvor schon mit neun zu sieben. Wie auch beim Spiel der ersten ging nur eins der drei Eingangsdoppel an die Leuchtenstädter, und dies ebenfalls nur knapp. Außer im unteren Paarkreuz konnte man in den Einzeln gut mit den Hammern mithalten und so musste am Ende das Abschlussdoppel über Sieg oder Unentschieden entscheiden. Thorsten Spanke und Julian Rock konnten sich dabei in vier Sätzen gegen Enrico Lemke und Michael Feischen durchsetzen und der TTV so zwei Punkte sichern.

TTV: Spanke/Rock (2), Spanke (2), Rock, Havestadt (2) und Tillmann (2)

 

Bezirksklasse: TTV Neheim-Hüsten III – SV BW Eickelborn 9:4

Die dritte Herren spielte am Wochenende gegen die SV BW Eickelborn. Dabei konnten Benedikt Stiller, Erwin Krause und Christian Schröer jeweils zwei Einzel für sich entscheiden. Auch Heiko Müller und Marco Stuttmann, die beide nur eine Partie zu bestreiten hatten, gewannen diese glatt in drei Sätzen.

TTV: Stiller/Gassen, Stiller (2), Krause (2), Schröer (2), Müller und Stuttmann

 

  1. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten IV – SSV Meschede II 2:9

Eine deutliche Niederlage hatte die vierte gegen den SSV Meschede zu verkraften. Lediglich das Doppel Krick/Graf gewann gegen das Mescheder Spitzendoppel in vier Sätzen. Andreas Krick kämpfte sich zudem gegen Altmeister Manfred Blessenohl bis in den Entscheidungssatz, aber am Ende ging ihm dann etwas die Puste aus.

TTV: Krick/Graf und Becker

 

3. Kreisklasse: TTV Neheim-Hüsten V – TuS „Jahn“ Berge II 8:2

Gegen den TuS Jahn Berge lief es für die sechste Herren wie am Schnürchen. Ahmed Khiata musste gegen den Berger Spitzenspieler Christoph Fabri alles geben und setzte sich in fünf Sätzen durch. Die restlichen Einzel verliefen recht deutlich.

TTV: Khiata/N. Junghölter, F. Junghölter/Kuß, Khiata (2), N. Junghölter (2), F. Junghölter und Kuß

 

 3. Kreisklasse: TV Wickede III – TTV Neheim-Hüsten VI 10:0

Chancenlos war die sechste Herrenmannschaft am Freitagabend in Wickede. Nur einen Satz konnte man den Wickedern in zehn Spielen abluchsen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.