6. Spieltag Hinrunde 2020/2021

Herren

NRW-Liga 1: TTC GW Bad Hamm II – TTV Neheim-Hüsten 5:7

Die erste Herrenmannschaft der TTV bezwang die Zweitvertretung des Bundesligisten TTC GW Bad Hamm denkbar knapp. Gegen eine ersatzgeschwächte Hammer Mannschaft reichte eine durchwachsene Leistung. Alle sechs Spieler konnten zum Erfolg beitragen. Mit acht zu zwei Punkten liegt die erste damit aktuell auf dem zweiten Tabellenrang.

TTV: Steeg, Goebel, Höhm (2), Rocholl, Dybiec und Brosig

 

Landesliga 2: TuS Bad Sassendorf – TTV Neheim-Hüsten II 7:5

Überraschend konnte die mit Bestbesetzung angetretene TTV-Reserve gegen Bad Sassendorf nicht punkten. Einzig das untere Paarkreuz konnte durchweg überzeugen. Enttäuschend hingegen war die Leistung der restlichen Mannschaft.

TTV: Henne, Havestadt (2) und Samol (2)

 

Bezirksklasse 5: TTC turflon Werl II – TTV Neheim-Hüsten III 5:7

Die Drittvertretung erspielte einen knappen, aber am Ende verdienten Sieg gegen den Tabellendritten. Mit nur einem Minuspunkt rangiert die Mannschaft damit weiterhin ungefährdet auf dem ersten Platz der Bezirksklasse fünf.

TTV: Stiller (2), Krause (2), Guarda, Schröer und Müller

 

  1. Kreisklasse 2: TV Fredeburg II – TTV Neheim-Hüsten IV 6:2

Die vierte Mannschaft musste ihre erste Saisonniederlage hinnehmen. Gegen das obere Paarkreuz der Fredeburger, das auch in der Landesliga aufschlägt, konnten Heiko Müller und Marleen Willner nichts ausrichten. Lediglich im unteren Paarkreuz konnten beide Neheimer punkten.

TTV: Ni. Willner und Hölter

 

  1. Kreisklasse: TTC Meiste – TTV Neheim-Hüsten V 5:7

In Meiste erkämpfte sich die Fünfte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung zwei Punkte. Gegen den Spitzenspieler der Gastgeber, Dominik Farke, konnten weder Schroeder noch Graf gewinnen. Dafür gewannen jedoch beide gegen Thorsten Bachmurra. Mirko Tauber gewann beide Einzel souverän in je drei Sätzen.

TTV: Schroeder, Graf, Becker, Scheel, N. Junghölter und Tauber (2)

 

  1. Kreisklasse 3: TTV Neheim-Hüsten VI – TV Wickede III 7:1

Auch bei der sechsten konnten alle Hüstener punkten. Trotz des klaren Ergebnisses, war das Spiel durchaus spannend. Denn es gab kein einziges Spiel, das in drei Sätzen entschieden wurde. Nach dem ersten Match, das Nicolas Junghölter knapp in fünf Sätzen verlor, gingen jedoch alle Spiele an die Gastgeber.

TTV: N. Junghölter. Khiata (2), Tauber (2) und Biermann-Heimann (2)

 

  1. Kreisklasse: SV Holzen II – TTV Neheim-Hüsten VII 1:7

Die Siebte konnte in Holzen einen deutlichen Sieg feiern. Nur Frank Junghölter unterlag dem Holzener Spitzenspieler Jannik Schlünder. Ansonsten gingen alle Einzel in maximal vier Sätzen an die Neheimer.

TTV: F. Junghölter, Stadtler (2), Hoffmann (2) und Kuß (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.