3. Spieltag Hinrunde 2020/2021

Herren:

NRW-Liga 1: TTV Neheim-Hüsten – DJK BW Avenwedde 5:7

Die erste Niederlage der neuen Saison musste die erste Herren gegen den Tabellenführer aus Avenwedde einstecken. Doch es war das erwartet knappe Spiel. Lediglich zwei der zwölf Partien gingen glatt drei zu null aus.
Ein Überraschungssieg gelang Marius Goebel, der gegen den bis dahin ungeschlagenen Nico Bohlmann einen null zu zwei Satzrückstand noch drehen konnte. Besonders gute Nerven hatte an diesem Abend Marco Höhm, der beide Einzel im fünften Satz zu zehn für sich entschied.

TTV: Goebel, Höhm (2), Dybiec und Henne

 

Landesliga 2: TTV Neheim-Hüsten II – TuRa Elsen II 5:7

Auch die zweite verlor knapp mit fünf zu sieben. Matthias Havestadt konnte seine Negativserie durchbrechen und gewann sein erstes Spiel mit drei zu eins gegen Timo Wagner.
Tobias Samol spielte erneut stark auf und sicherte der TTV direkt zwei Punkte. Auch Christoph Tillmann erwischte einen guten Tag und entschied beinahe beide Partien für sich. Im ersten Spiel musste er sich allerdings am Ende knapp dem Elsener Jürgens geschlagen geben.

TTV: Spanke, Havestadt, Samol (2) und Tillmann

 

Bezirksklasse 5: TTV Neheim-Hüsten III – DJK SR Cappel II 9:3

Die Drittvertretung erspielte gegen Cappels Zweite ein souveränes neun zu drei. Dabei konnten gleich vier Neheimer alle ihre Partien für sich entscheiden. Einzig Jürgen Gassen fand nicht zu seiner Form und verlor beide Einzel gegen das starke obere Paarkreuz der Cappeler.

TTV: Stiller (2), Krause (2), Guarda (2), Schröer (2) und Stutmann

  1. Kreisklasse: SuS Langscheid/Enkhausen – TTV Neheim-Hüsten VI 2:6

Nach einem schlechten Start gelang den Hüstenern noch ein souveräner Sieg. Die ersten beiden Spiele gingen nämlich an die Gastgeber. Anschließend lief allerdings alles rund und die Neheimer gewannen sechs Spiele in Folge und gewannen somit mit sechs zu zwei.

TTV: N. Junghölter, Khiata, Tauber (2) und Biermann-Heimann (2)

 

  1. Kreisklasse 3: TTV Neheim-Hüsten VII – TV Fredeburg IV 1:7

Eine deutliche Niederlage musste die siebte Herren gegen Fredeburg einstecken. Vier Spiele gingen jedoch knapp im fünften Satz an die Fredeburger und kein einziges an die Hausherren. Einen Ehrenpunkt erspielte Hendrik Stadtler gegen Michael Schendel.

TTV: Stadtler

 

  1. Kreisklasse: TuS „Jahn“ Berge III – TTV Neheim-Hüsten VIII 6:2

In Berge schlug die achte Mannschaft bereits am Montag auf. Max Humpe und Wenemar Wolff konnten beide gegen den Berger Spitzenspieler Schütte einen Sieg erspielen. Wenemar kämpfte sich auch in seinem zweiten Spiel bis zum Entscheidungssatz.

TTV: Humpe und Wolff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.