5. Spieltag Rückrunde 2018/2019

 

 

Hüstener Reserve wieder da

 

 

Herren

Verbandsliga:

TTV Neheim-Hüsten – DJK BW Avenwedde 1:9

Gegen den bisher ungeschlagenen Spitzenreiter Avenwedde gab es für die erste Herrenmannschaft der TTV nichts zu holen. Die Mannschaft musste auf 3 Stammkräfte verzichten und ging daher als Außenseiter in die Partie. Den Ehrenpunkt sicherte das Doppel Höhm/Dybiec, alle weiteren Partien gingen an die Gäste. Besonders ärgerlich ist dabei, dass die TTV fünf 5-Satz-Spiele verlor. In der Tabelle rutscht die Mannschaft daher auf den achten Platz und muss nun in den kommenden Spielen gegen die unteren Mannschaften wieder konzentriert an den Start gehen.

 

Bezirksliga:

TTV Neheim-Hüsten II – TTC Holzwickede 9:2

Die zweite Herren hat die Niederlage am vergangenen Spieltag verdaut und schlug gegen den TTC Holzwickede wieder in alter Form auf. Bereits in den Doppeln lief es zugunsten der TTV. Havestadt/Reitz und Rock/Teiner punkteten, während sich Stiller/Schulte geschlagen geben mussten. In den Einzeln baute die Mannschaft ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Den Schlusspunkt setzte Matthias Havestadt bei einem Stand von 8:2.

Erfolgreich waren: Havestadt/Reitz, Rock/Teiner, Rock (2), Havestadt (2), Teiner, Schulte und Reitz.

 

Kreisliga:

TTV Neheim-Hüsten III – TV Wickede 8:8

Einen regelrechten Tischtennis-Krimi leisteten sich die die beiden Spitzenmannschaften der Kreisliga. Bereits in den Doppeln war es ein knappes Kopf an Kopfrennen. Krause/Müller und Stutmann/Graf konnten ihre Doppel für sich entscheiden, Gassen/Reiz unterlagen denkbar knapp im Entscheidungssatz. In den Einzeln setzte sich dieser Trend fort. Das obere und mittlere Paaarkreuz konnten jeweils einen Sieg verbuchen. Anschließend lief der TV Wickede mit drei Siegen in Folge etwas davon, doch die TTV kämpfte sich zurück. Bei einem Stand von 7:8 ging es ins alles entscheidende Schlussdoppel. Die Entscheidung fiel bei 20:18 im fünfte Satz zugunsten der TTV.

Es punkteten: Krause/Müller, Stutmann/Graf, Krause (2), Müller, Reitz, Stutmann und Reitz/Gassen.

 

2. Kreisklasse:

TTV Neheim-Hüsten IV – TTV Werl-Büderich III 9:1

Die Viertvertretung beweist erneut ihre Favoritenrolle in der 2. Kreisklasse. Nach einer 2:0 Führung aus den Doppeln. Spielten sie auch in den Einzeln souverän auf. Insgesamt gab die TTV nur 5 Sätze ab und belegt damit nach wie vor den ersten Tabellenplatz.

Erfolgreich waren: Scheel/Becker, Schroeder/Bader, Schroeder (2), Becker (2), Scheel (2) und Alex.

 

 

Damen:

Verbandsliga

TTV Neheim-Hüsten – DJK BW Avenwedde 2:8

Mit 2:8 im Heimspiel blieb die Damenmannschaft unter ihren Möglichkeiten. Die TTV startete bereits schlecht in die Partie. Beide Doppel mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Auch in den Einzeln konnten die Damen die Partie nicht drehen. Besonders unglücklich lief es im oberen Paarkreuz. Alle Spiele gingen im 5. Satz an die Gäste. Nathalie Willner sorgte für etwas Ergebniskosmetik und punktete im unteren Paarkreuz. Insgesamt steht jedoch die Niederlage auf dem Papier und bedeutet weiterhin den letzten Tabellenplatz.