11. Spieltag Hinrunde 2018/2019

 

 

Vierte Herren ebenfalls Herbstmeister

 

 

Herren

Verbandsliga:

SV Menne – TTV Neheim-Hüsten 9:3

Die Erstvertretung der TTV Neheim-Hüsten unterliegt im Spiel gegen den SV Menne deutlich mit 9:3. Nach den Doppeln liefen die Leuchtenstädter bereits einem 2:1 Rückstand hinterher. Im Laufe der Einzel wurde dieser Abstand immer größer. Menne zog mit vier gewonnen Einzeln davon. Für etwas Ergebniskosmetik sorgten Möller und Höhm, bevor die Gastgeber den Schlusspunkt setzten. Die TTV belegt am Ende der Hinserie damit den sechsten Tabellenplatz mit ausgeglichenem Punktekonto und kann für ihren ersten Verbandsligaauftritt in der starken Verbandsliga 1 recht zufrieden sein.

Es punkteten: Spanke/Möller, Möller und Höhm.

 

Bezirksliga:

LTV Lippstadt IV – TTV Neheim-Hüsten II 1:9

Deutliches Ergebnis für die Neheimer Reserve. Im Auswärtsspiel gegen den LTV Lippstadt festigt sie ihre Favouritenrolle und siegt mit 9:1. Für Möller verstärkte Patrick Graf die Mannschaft. Die TTV startete zum wiederholten Male optimal in die Partie und holte gleich alle drei Doppelpunkte. Auch in den Einzeln ließ die Mannschaft nicht mehr viel anbrennen. Lediglich Graf musste sich in einem hart umkämpften 5-Satz-Spiel geschlagen geben. Für das kommende Spiel am 09.12. muss die Mannschaft noch einmal Gas geben, um sich die Herbstmeisterschaft zu sichern.

Die Punkte erspielten: Rock/Graf, Havestadt/Gassen, Stiller/Tillmann, Havestadt, Rock (2), Tillmann, Stiller und Gassen.

 

2. Kreisklasse

TV Fredeburg III – TTV Neheim-Hüsten IV 4:6

Die vierte Herrenmannschaft der TTV sichert sich in einem spannenden Spiel einen knappen Sieg und damit die Herbstmeisterschaft. Die Partie lief von Anfang an sehr ausgeglichen. In den Doppeln konnten Schroeder/Bader einen Punkt kassieren, während Scheel/Becker deutlich unterlagen. Auch in den Einzeln setzte sich dieser Trend fort. Erst bei einem Stand von 4:4 gelang der TTV der Durchbruch. Bader und Becker zeigten Nervenstärke und sicherten sich den Sieg. Damit gehen die Leuchtenstädter ungeschlagen in die Winterpause.

Erfolgreich waren: Schroeder/Bader, Schroeder (2), Scheel, Bader und Becker.

 

3. Kreisklasse

TV Fredeburg IV – TTV Neheim-Hüsten V 8:2

Für die fünfte Herrenmannschaft der TTV gab es gegen den TV Fredeburg nicht viel zu holen. Lediglich Nicolas Junghölter konnte gegen die starken Gastgeber überzeugen und gleich beide Einzel für sich entscheiden. Am Ende der Hinserie belegt die Mannschaft dadurch einen soliden 6. Tabellenplatz.

 

Damen

Verbandsliga

TTV Lage –  TTV Neheim-Hüsten 7:7

Im letzten Spiel der Hinserie leisteten sich die Damen aus Neheim-Hüsten und Lage ein spannendes Duell. Da unsere Damen mit zwei verletzten Spielerinnen antraten, rechnete man im Vorfeld nicht mit Punkten. Umso erfreulicher das Ergebnis. Zum ersten Mal in der Saison konnten beide Doppel gewonnen werden, wodurch die Mannschaft mit einer Führung in die Einzel ging. Dort drehte Lage dann aber auf und glich aus. Bei einem Zwischenstand von 4:4 ging die TTV erneut mit drei Spielen in Führung. Für den Siegtreffer reichte es am Ende allerdings nicht aus, sodass sich die beiden Teams mit einem Unentschieden trennten. In der Tabelle schafft sich die Mannschaft damit aber einen kleinen Abstand zum letzten Tabellenplatz. Für die Rückrunde muss die TTV nochmal einen Gang höher schalten, wenn man sich noch Hoffnung auf den Klassenerhalt machen will.

Die Punkte erspielten: Krick/Willner, M., Willner, N./Willner, N., Marleen Willner (2), Krick, Nicole Willner und Nathalie Willner.